Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Nomen | Verb | Adjektiv | Pronomen | Adverb | Artikel | Präposition | Konjunktion | Interjektion |
 

Der irreale Folgesatz
Der irreale Konsekutivsatz

 
 
Irreale Folgesätze werden mit als dass und dass eingeleitet. Sie drücken eine Folge aus, die möglich oder wahrscheinlich ist, die aber nicht real ist oder gewesen ist. Der Hauptsatz bezeichnet ein zu großes oder zu geringes Maß eines Sachverhalts, wodurch die Folge ausbleibt. Das zu große oder zu geringe Maß wird mit abstufenden Ausdrücken wie zu, zu sehr, nicht genug, nicht so, zu wenig u. a. bezeichnet.

Im irrealen Folgesatz steht im Prinzip der Konjunktiv II, im Hauptsatz der Indikativ:

Er ist zu dickköpfig, als dass er sich dafür entschuldigte oder entschuldigen würde.
Er war zu dickköpfig, als dass er sich dafür
entschuldigt hätte.
Niemand ist so klug, als dass er alles
wüsste.
Die Kinder sind zu aufgeregt, als dass sie jetzt schon schlafen
könnten.
Ich aß so viel, dass ich beinahe
geplatzt wäre.

Der Konjunktiv steht gelegentlich auch in negativen Folgesätzen mit ohne dass . Es steht aber häufiger der Indikativ:

Er ging weg, ohne dass wir es gemerkt hätten oder merkten.

würde-Form und Indikativ

Im irrealen Folgesatz steht im Prinzip der Konjunktiv II Präteritum oder Plusquamperfekt. Die würde-Formen sind vor allem umgangssprachlich. Sie werden aber auch in der Standardsprache verwendet, vor allem:
  • bei ungebräuchlichen, als altmodisch oder geziert empfundenen Formen von unregelmäßigen Verben wie zum Beispiel: klänge, misslänge, stänke, träfe, stäche, schwämme/schwömme, vergösse, flösse, schösse, verlöre, schmölze, führe (fahren), grübe, wüsche, stürbe.

    Das Wasser ist zu kalt, als dass jemand darin schwimmen würde (statt: schämme/schwömme)

  • wenn die Formen des Konjunktivs II und des Indikativs Präteritum identisch sind. Wenn der Aspekt der Irrealität aber schon durch als dass ausgedrückt wird, kann es zu keiner Verwechslung mit dem Indikativ kommen, so dass auch die Formen ohne würde stehen können:

    Er ist zu dickköpfig, als dass er sich entschuldigen würde oder entschuldigte.
In einigen Fällen – wenn der Aspekt der Irrealität durch als dass oder Adverbien wie beinahe ausgedrückt wird – wird neben dem Konjunktiv II auch der Indikativ verwendet:

Niemand ist so klug, als dass er alles weiß (häufiger: wüsste).
Sie rannte so schnell, dass sie beinahe
umfiel (häufiger: umgefallen wäre).





Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]