Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Nomen | Verb | Adjektiv | Pronomen | Adverb | Artikel | Präposition | Konjunktion | Interjektion |
 

Nicht passivfähige Verben: Vorgangspassiv

 
 
Nicht passivfähige Verben sind Verben, die keine Passivform haben. Die folgenden Angaben sind Annäherungen, da nicht immer eindeutig festgelegt werden kann, welche Arten von Verben passivfähig sind, welche nur teilweise und welche gar nicht.

Verben mit Akkusativ
Intransitive Verben
Reflexive Verben


Verben mit Akkusativ

Im Prinzip können alle Verben mit einem Akkusativobjekt ein Vorgangspassiv bilden, bei dem das Akkusativobjekt zum Subjekt wird. In den folgenden Fällen ist die Bildung des Vorgangspassiv aber nicht möglich:

bei Verben die eine Haben-Relation ausdrücken: haben, besitzen; erhalten, bekommen. 
Ich habe/besitze ein Buch. Nicht: Ein Buch wird von mir gehabt/bessessen.
Er erhielt/bekam einen Preis. Nicht: Ein Preis wurde von ihm erhalten/bekommen.
 
bei unpersönlichem es gibt
Es gibt viele Beispiele. Nicht: Viele Beispiele werden gegeben.
  
bei Verben mit einer Maßangabe, Größe, Menge usw. als Akkusativobjekt: kosten, wiegen, enthalten, umfassen, gelten u. a.
Die Flasche enthält 700 ml Wein. Nicht: 700 ml Wein werden von der Flasche enthalten.
Das Buch umfasst fünf Kapitel. Nicht: Fünf Kapitel werden vom Buch umfasst.
Die Lampe kostet 35 Euro. Nicht: 35 Euro werden von der Lampe gekostet.
 
wenn das Akkusativobjekt ein eigener Körperteil ist:
Sie schüttelt den Kopf. Nicht: Der Kopf wird von ihr geschüttelt.
Sie schminkte ihre Lippen (die eigenen Lippen) Nicht: Ihre Lippen wurden von ihr geschminkt.
 
wenn das Akkusativobjekt den „Empfinder“ eines psychischen oder physischen Zustandes bezeichnet: freuen, wundern, ärgern; frieren, frösteln, jucken u. a.
Dein Geschenk freut sie sehr. Nicht: Sie werden sehr durch dein Geschenk gefreut.
Ihr Verhalten wundert den Vater. Nicht: Der Vater wird sehr durch ihr Verhalten gewundert.
Wolle juckt ihn auf der Haut. Nicht: Er wird von Wolle auf der Haut gejuckt.
 
bei Verben wie kennen und wissen, d. h., wenn das Akkusativobjekt dasjenige bezeichnet, was man kennt oder weiß.
Ich kenne den Film. Nicht: Der Film wird von mir gekannt.
Dein Bruder weiß einen guten Witz. Nicht: Ein guter Witz wird von deinem Bruder gewusst.
 
bei Modalverben (dürfen, können, mögen, sollen, müssen) mit Akkusativ:
Ich darf nichts. Nicht: Nichts wird von mir gedurft.
Jeder kann es. Nicht: Es wird von jedem gekonnt.
 
bei einigen festen (lexikalisierten) Verbindungen zwischen Verb und Akkusativobjekt wie z. B.:
Sie verlieren den Verstand/das Bewusstsein/die Geduld. Nicht: Der Verstand/das Bewusstsein/die Geduld wird von ihnen verloren.
Er trug sein Herz auf der Zunge Nicht: Sein Herz wurde von ihm auf der Zunge getragen.
Wir fanden kein Gehör. Nicht: Kein Gehör wurde von uns gefunden.
 
wenn der Akkusativ nicht Objekt, sondern eine Adverbialbestimmung ist (siehe Objekt oder Adverbialbestimmung):
Er liest den ganzen Tag. (Adverbialbestimmung) Nicht: Der ganze Tag wird von ihm gelesen.
Er liest den ganzen Artikel. (= Akkusativobjekt) Richtig: Der ganze Artikel wird von ihm gelesen.


Intransitive Verben

Bei den intransitiven Verben sind im Allgemeinen nur diejenigen passivfähig, die ein aktives Subjekt haben, d. h. Verben mit einem Subjekt, das eigentlicher Träger oder Verursacher der Handlung ist (= intransitive Tätigkeitsverben):

Die Zuschauer klatschen.   »   Es wird (von den Zuschauern) geklatscht.
Sie hilft dem Nachbarn.   »   Dem Nachbarn wird (von ihr) geholfen.
Er sorgt für die Kinder   »   Für die Kinder wird (von ihm) gesorgt.

Nicht passivfähig sind dementsprechend Verben, die kein aktives Subjekt haben, deren Subjekt nicht der eigentliche Träger oder Verursacher der Handlung ist (= intransitive Vorgangs- oder Zustandsverben).

Sie ähnelt ihrer Mutter. Nicht:   Ihrer Mutter wird von ihr gähnelt.
Der Mann ist schnell gealtert. Nicht: Vom Mann wurde schnell gealtert.
Die Kinder schlafen. Nicht: Von den Kindern wird geschlafen.
Sein Verhalten missfällt uns.   Nicht: Von seinem Verhalten wird uns missfallen.
Dieses Wort endet auf -ung. Nicht: Durch dieses Wort wird auf -ung geendet.



Reflexive Verben

Reflexive Verben können kein Passiv bilden:

Sie ärgert sich. Nicht:   Sie wird von sich geärgert.
Wir erkundigten uns nach dem Weg.   Nicht: Wir wurden (von uns) nach dem Weg erkundigt.
Er wäscht sich. Nicht: Er wird von sich gewaschen.
Die Epidemie greift um sich. Nicht: Von der Epidemie wird um sich gegriffen.

Nur bei unpersönlich verwendeten, das heißt subjektlosen reflexiven Verben kommt gelegentlich eine Passivform vor, insbesondere wenn eine Aufforderung gemeint ist:

Jetzt wird sich sofort hingelegt!
Hier wird sich täglich gewaschen!

Vgl. Vorgangspassiv zum Ausdruck eines Befehls







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]