Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
 
 

Die Stellung der Adverbialbestimmungen und anderer Satzglieder

 
 
Für die Stellung der Adverbialbestimmungen hinsichtlich der anderen Satzglieder im Mittelfeld gilt die folgende Grundtendenz:


 Subjekt 
  
 > 
 Dativobjekt
 und/oder
 Akkusativobjekt
 >   Freie
 Adverbialbestimmung
 >   Gebundene
 Adverbialbestimmung 
 
Genitivobjekt
 Präpositionalobjekt   

Bei der Stellung der Adverbialbestimmungen muss also zwischen freien Adverbialbestimmungen und gebundenen (= obligatorischen und fakultativen) Adverbialbestimmungen unterschieden werden (siehe Freie, obligatorische und fakultative Adverbialbestimmungen).

Stellung der freien Adverbialbestimmungen
Stellung der gebundenen Adverbialbestimmungen


Stellung der freien Adverbialbestimmungen

Bei der Stellung der freien Adverbialbestimmungen im Mittelfeld gelten verschiedene, unterschiedlich starke Tendenzen.


  Freie Adverbialbestimmungen stehen hinter Subjekt, Dativobjekt und/oder Akkusativobjekt.  


Beispiele:

...weil die Banken am Nachmittag geschlossen sind.
Subjekt freie Advbest.

Wir haben  den Nagel mit dem Hammer eingeschlagen.
Akkusativobj. freie Advbest.

Der Junge hat seiner Schwester das Bonbon freiwillig gegeben.
Dativobj. Akkusativobj. freie Advbest.

Abweichungen:

Von der Tendenz 'Freie Adverbialbestimmungen hinter Subjekt, Dativ- und Akkusativobjekt' wird relativ häufig abgewichen:

Wir haben  mit dem Hammer den Nagel  eingeschlagen.
freie Advbest. Akkusativobj.

Der Junge hat  freiwillig seiner Schwester das Bonbon gegeben.
freie Advbest. Dativobj. Akkusativobj.

Häufig geht es dabei um die Tendenz 'Alt vor neu':

Warum geht ihr nicht am Nachmittag in die Stadt?
...weil am Nachmittag die Banken geschlossen sind.
„alt“ „neu“ Siehe Alt vor neu
freie Advbest. Subjekt

Freie Adverbialbestimmungen stehen vor unbestimmten Dativ- und Akkusativobjekten:

Am stärksten ist die Neigung zu Abweichungen, wenn das Dativ- oder das Akkusativobjekt unbestimmt ist:

Wir haben  mit dem Hammer einen Nagel  eingeschlagen.
freie Advbest. Akkusativobj. unbestimmt 

Der Junge hat seiner Schwester freiwillig ein Bonbon  gegeben.
Dativobj. freie Advbest. Akkusativobj. unbestimmt 

Der Lehrer hätte gestern  einem Schüler  helfen sollen.
freie Advbest. Dativobj. unbestimmt Vergleiche Bestimmt vor unbestimmt.

Diese Abweichung ist so stark, dass man sie auch als zusätzliche, starke Tendenz formulieren kann:


  Freie Adverbialbestimmungen stehen vor unbestimmtem Dativ- und Akkusativobjekt.  


Keine Abweichung mit Pronomen:

Wenn das Subjekt oder die Objekte Pronomen sind, kommen Abweichungen von der Tendenz 'Freie Adverbialbestimmungen hinter Subjekt, Dativ- und Akkusativobjekt' nicht oder nur selten vor:

...weil sie am Nachmittag geschlossen sind.
Subjekt  freie Advbest.

Wir haben  ihn mit dem Hammer eingeschlagen.
Akkusativobj.  freie Advbest.

Der Junge hat  es ihr freiwillig gegeben.
Akkusativobj.  Dativobj.  freie Advbest.


Stellung der gebundenen Adverbialbestimmungen

Die gebundenen Adverbialbestimmungen stehen im Mittelfeld immer an letzter Stelle, d. h. hinter Subjekt, Dativobjekt, Akkusativobjekt und freien Adverbialbestimmungen. Sie kommen in der Regel nicht mit Genitivobjekten oder Präpositionalobjekten vor, die ebenfalls immer an letzter Stelle stehen.


  Gebundene Adverbialbestimmungen stehen im Mittelfeld an letzter Stelle.  


Beispiele:

Hat die Schauspielerin  in München gewohnt?
Subjekt gebundene Advbest.

...dass der Polizist  dem Räuber  die Waffe  aus der Hand  geschlagen hatte.
Subjekt Dativobj. Akkusativobj.  gebundene Advbest.

Man hat  die Lieferung mit einem Lastwagen zum Bahnhof  gefahren.
Akkusativobj. freie Advbest. gebundene Advbest.

Man hat  sie dorthin gefahren.
Akkusativobj. gebundene Advbest.

Siehe auch Freie vor gebundenen Adverbialbestimmungen.







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]