Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Satzarten | Satzglieder | Satzgliedbau | Satzbaupläne | Wortstellung | Zusammengesetzter Satz | Verneinung |
 

Satzbauplan ohne Subjekt

 
 
Einige wenige Verben, die ein unangenehmes Empfinden bezeichnen (frieren, hungern, dursten/dürsten, grauen, grausen, schaudern, schwindeln) werden ohne Subjekt verwendet:

Akkusativobjekt   Prädikat 
Mich friert
 
Dativobjekt Prädikat
Mir  schwindelt 

Nach dem ersten Satzbauplan sind auch die folgenden Beispielsätze gebildet:

Ihn hungert.
Mich dürstet.

Die Verben der zweiten Gruppe werden gelegentlich auch mit einem Akkusativobjekt anstelle des Dativobjektes verwenden:

Mir schwindelt. auch:  Mich schwindelt.
Mir graust, wenn ich daran denke.  auch: Mich graust, wenn ich daran denke.
Ihm graut davor. auch: Ihn graut davor.
Schaudert dir nicht vor diesem Ungeheuer?   auch: Schaudert dich nicht ...? 

Ebenfalls subjektlos sind Verbverbindungen wie diese:

Mir ist/wird schlecht.
Danach war/wurde ihr übel.
Auf dem Karussel wird ihm immer schwindlig.
Mir ist kalt/heiß.

Mit es:

Es steht immer ein Platzhalter-es an erster Stelle im Satz, wenn kein anderes Satzglied diese Stellung im Vorfeld einnimmt:

Es friert mich.
Es graut mir/mich davor.
Es ist/wird ihr übel.

Diese Verben werden auch sonst gelegentlich wie unpersönliche Verben mit einem unpersönlichen es verwendet (vgl. es bei unpersönlichen Verben):

Mich friert (es) heute wieder sehr.
Auf dem Karussel wird (es) ihm immer schwindlig.



Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]