Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Satzarten | Satzglieder | Satzgliedbau | Satzbaupläne | Wortstellung | Zusammengesetzter Satz | Verneinung |
 

Nebenordnung von Teilsätzen
Koordination

 
 
Bei der Nebenordnung (Koordination) von Teilsätzen werden zwei selbstständige Hauptsätze miteinander zu einer Satzverbindung kombiniert:

Du gehst weg, und ich bleibe hier.

Form
Bedeutung   

Nebenordnung kommt nicht nur bei Hauptsätzen, sondern auch bei Nebensätzen und Satzgliedern vor (siehe Nebenordnende Konjunktionen).


Form

Die nebengeordneten Teilsätze werden mit miteinander verbunden. Diese Art der Nebenordnung wird auch syndetische Reihung genannt.

Seltener werden Teilsätze ohne Konjunktion oder Konjunktionaladverb miteinander verbunden (= asyndetische Reihung):

Ich lese ein Buch, du (liest) eine Zeitung.


Bedeutung

Die Teilsätze in einer Satzverbindung stehen bedeutungsmäßig in unterschiedlicher Beziehung zueinander. Das Bedeutungsverhältnis wird meist durch die Wahl der Konjunktion oder des Konjunktionaladverbs bestimmt. Die folgenden Arten von Satzverbindungen kommen vor:

Kopulative Satzverbindungen
Die Hauptsätze werden nebeneinandergestellt, ohne dass eine weitere Verbindung zwischen ihnen hergestellt wird:

Du gehst weg und ich bleibe hier.

Kopulative Hauptsatzverbindungen werden mit nebenordnenden kopulativen Konjunktionen oder kopulativen Konjunktionaladverbien gebildet.

Disjunktive Satzverbindungen
Von den beiden Hauptsätzen kommt nur einer als Möglichkeit in Betracht. Es muss eine Wahl aus zwei Möglichkeiten getroffen werden:

Du gehst weg oder du bleibst hier.

Disjunktive Hauptsatzverbindungen werden mit nebenordnenden disjunktiven Konjunktionen oder disjunktiven Konjunktionaladverbien gebildet.

Adversative Satzverbindungen
Die beiden Hauptsätze werden einander gegenübergestellt:

Ich möchte weggehen, aber ich muss hierbleiben.

Adversative Hauptsatzverbindungen werden mit nebenordnenden adversativen Konjunktionen oder mit adversativen Konjunktionaladverbien gebildet.

Restriktive Satzverbindungen
Der eine Hauptsatz gibt eine Einschränkung oder Spezifizierung der Aussage des anderen Hauptsatzes an:

Sie kann zwar gut singen, aber ein Star wird sie nicht.

Restriktive Hauptsatzverbindungen werden mit restriktiven Konjunktionaladverbien gebildet.

Kausale Satzverbindungen
Der zweite Hauptsatz gibt den Grund für den im ersten Hauptsatz ausgedrückten Sachverhalt an:

Ich bleibe hier, denn ich habe keine Lust wegzugehen.

Kausale Hauptsatzverbindungen werden mit nebenordnenden kausalen Konjunktionen oder mit kausalen Konjunktionaladverbien gebildet.

Konsekutive Satzverbindungen
Der zweite Hauptsatz gibt die Folge des im ersten Satz genannten Sachverhalts an:

Ich habe keine Lust wegzugehen, deshalb bleibe ich hier.

Konsekutive Hauptsatzverbindungen werden mit konsekutiven Konjunktionaladverbien gebildet.

Konzessive Satzverbindungen
Der zweite Hauptsatz gibt eine Einräumung, einen Gegengrund zum im ersten Satz genannten Sachverhalt an:

Ich habe Lust wegzugehen, dennoch bleibe ich hier.

Konzessive Hauptsatzverbindungen werden mit konzessiven Konjunktionaladverbien gebildet.







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]