Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Nomen | Verb | Adjektiv | Pronomen | Adverb | Artikel | Präposition | Konjunktion | Interjektion |
 

Indefinitpronomen und Artikelwort: all, alle

Stamm+Endung | Vollformen
 
Das Pronomen all, alle wird sowohl als Artikelwort vor einem Nomen als auch allein stehend als Stellvertreter eines Nomens verwendet. Es bezeichnet zusammenfassend eine Gesamtmenge, eine Gesamtheit.

Formen (Flexion)  
Funktion


Formen (Flexion)

Nicht flektierte Form:

all

Flektierte Formen

 
Singular
Plural
Maskulin
Neutrum
Feminin
Mask./Neutr./Fem.
Nominativ aller alles alle alle
Akkusativ allen alles alle alle
Dativ allem allem aller allen
Genitiv alles
allen
alles
allen
aller aller

Beispiele:

Aller Anfang ist schwer.
Der Fleiß war
aller umsonst.
Alle Flaschen sind leer.
Alle wollen die Ausstellung sehen.
Esst nicht
alles Brot auf!
Sie haben
alles mitgenommen.
bei
allem Verständnis für seine Lage
Ihr habt an
allem etwas auszusetzen.
Die Pässe
aller Besucher wurden kontrolliert.
Sie tun dies im Interesse
aller.

Besonderheiten: Nicht flektierte Form all:

Die nicht flektierte Form all kann in den folgenden Fällen stehen:
  • vor dieser und jener

    Das verdanken wir all diesen/jenen Menschen. 
    Wozu dient all dieser Aufwand?

  • vor einem Possessivpronomen

    All ihre Bemühungen führten zu nichts.
    Trotz
    all seines Geldes war er unglücklich.

  • vor dem bestimmten Artikel:

    Durch all den Stress wurde er krank.
    All die neuen Eindrücke inspirieren uns.
Flexion des nachfolgenden Adjektivs:

Adjektive werden nach aller, alle usw. schwach flektiert. Siehe Schwache Flexion.


Funktion

Mit all, alle wird „Gesamtheit“ ausgedrückt. Im Singular bezieht es sich auf die Gesamtheit von etwas Ungegliedertem wie zum Beispiel Stoffbezeichnungen und Abstrakta:

aller Wein, alles Geld, alle Baumwolle
aller Fleiß, alles gute Benehmen, alle Aufregung

Im Plural bezieht sich alle auf die Gesamtheit aller Exemplare eines gegliederten Begriffs:

alle Tische, alle Leute, alle Aufregungen

Das allein stehende Neutrum alles hat oft eine sehr allgemeine, nicht auf etwas Bestimmtes bezogene Bedeutung:

Alles geht einmal zu Ende.
Er will immer
alles für sich alleine haben.
Ihr seid mit
allem unzufrieden.







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]