Spacer
Canoo Logo
Powered by Canoo Logo
 in: 
case sensitive ss instead of ß
| Dictionaries | Word Grammar | Wordformation | Sentence Grammar | Spelling (D) | Glossary | Index |  
| Overview | Spelling Rules (D) | Checker (D) | Reform (D) | Dictionary | Official Rules (D) |
 

Groß- und Kleinschreibung: Als Nomen verwendete Wörter anderer Wortklassen

 
 
Wörter aus anderen Wortklassen werden großgeschrieben, wenn sie als Nomen verwendet werden (§57. Für Merkmale, an denen man den Gebrauch als Nomen erkennt, siehe ebenfalls §57.)

Adjektive und adjektivische Partizipien als Nomen das Richtige tun; etwas Ungewöhnliches
     Adjektive und adjektivische Partizipien kleingeschrieben Das grüne ist mein Fahrrad
Superlativformen:
am ...sten kleingeschrieben

aufs ...ste groß- oder kleingeschrieben

am besten, am schnellsten
aufs beste/Beste geregelt
Feste Wendungen Präposition+Adjektiv kleingeschrieben von fern, gegen bar, von früh bis spät
Sprachbezeichnungen Sie sprechen Englisch/englisch
Infinitive und Infinitivgruppen beim Telefonieren, zum Aus-der-Haut-Fahren
Pronomen das innere Ich, vor dem Nichts stehen
Pronomen als Stellvertreter eines Nomens kleingeschrieben Das wissen alle. Das weiß niemand/keiner,
Adverbien, Präpositionen, Konjunktionen und Interjektionen im Voraus, das Für und Wider
 
Siehe auch:
Ordnungszahlen am Ersten des Monats, im Interesse Dritter
Unbestimmte Zahladjektive das Einzige, viel Verschiedenes, als Ganzes
viel, wenig, eine, andere das wenigste, das sagen viele, unter anderem



  Als Nomen verwendete Adjektive und adjektivische Partizipien werden großgeschrieben (§57.1)
Zum Beispiel:
Es wurde Süßes und Salziges serviert.
Das lässt auf
Besseres hoffen.
das Gute im Menschen
das
Wichtigste im Leben
aufs Schlimmste vorbereitet sein (siehe aber auch unten)
Das ist das einzig Richtige.
Das von uns allen
Erhoffte geschah.
seine Sehnsucht nach dem ihm
Unbekannten

und Ähnliches (u. Ä.)
Im
Allgemeinen hast du Recht.
Sie taten es zum
Besten der Kinder.
Daran hatte ich nicht im
Entferntesten gedacht.
Sie haben im Großen und Ganzen recht. Sie haben im großen Ganzen recht.
Wir waren bis ins Kleinste vorbereitet.
Das kommt im
Wesentlichen auf das Gleiche hinaus.
Ich lege auf
Folgendes/das Folgende großen Wert:
Wir sind mit unten
Stehendem (oder: Untenstehendem) nicht einverstanden.
Wir sind dem unten
Stehenden (oder: dem Untenstehenden) nicht einverstanden.

Lass dich nicht mit
Unbekannten ein!
Die Reaktion des so
Angesprochenen war heftig.
die
Lebenden und die Toten
Die Rat
Suchenden (oder: Ratsuchenden) kamen von überall her.
Es soll ein Programm für die
Jungen und für die jung Gebliebenen (oder: Junggebliebenen) werden.
die
Reformierten und die Römisch-Katholischen

Nach Wörtern wie alles, allerlei, etwas, genug, nichts, viel, wenig, jemand, niemand
Ich wünsche dir alles Gute.
Er erzählte allerlei
Wissenswertes.
Oft greift man zu etwas
Süßem als Seelentröster.
Jetzt hast du aber genug für keinen Menschen
Verständliches von dir gegeben.
Die Diebe haben nichts wirklich
Wertvolles gefunden.
Wir haben wieder viel/wenig
Neues gehört.
Er ist jemand sehr
Besonderes.
Hier wohnt niemand
Besonderes.

In festen Wendungen wie zum Beispiel:
beim Alten bleiben, es beim Alten lassen
im
Argen liegen
etwas zum
Besten geben
im
Dunkeln tappen
etwas sein
Eigen nennen
jenseits von
Gut und Böse
sich über etwas im
Klaren sein
auf dem
Laufenden sein/halten
auf dem
Trockenen sitzen
im
Ungewissen lassen

Nicht gebeugte Paarformeln von undeklinierten Adjektiven:
Es soll ein Programm für Jung und Alt werden.
Die Einkommensunterschiede zwischen
Arm und Reich nehmen zu.
jenseits von
Gut und Böse
Vgl. aber unten adverbiale Wendungen wie:
Sie arbeiteten von früh bis spät.

Farbbezeichnungen:
die Farbe Blau
Grün entsteht wenn Gelb und Blau gemischt werden.
Das Kleid ist in
Lindengrün und in Himmelblau erhältlich.
Er fuhr bei
Rot über die Kreuzung.
Sie trug ihr kleines
Schwarzes.
Vgl. aber unten adverbiale Wendungen wie:
Es steht hier schwarz auf weiß geschrieben.
Die Stimmung war grau in grau.

  Adjektive und adjektivische Partizipien werden kleingeschrieben, wenn sie sich auf ein vorangehendes oder ein folgendes Nomen beziehen, auch wenn sie mit einem Artikel(wort) stehen (§58.1).
Zum Beispiel:
Das grüne ist mein Fahrrad.
Das ist der
interessanteste und unterhaltendste von all seinen Filmen.
Den fünften Witz fand ich noch lustig, den
zehnten nicht mehr.
Ich will keine silberfarbige Gürtelschnalle, sondern eine gold- oder messingfarbige.

Dies gilt auch über die Satzgrenze hinaus:
Täubchen, ihr verteilt die Linsen wie folgt: Alle
guten gehen ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen.
Sind das all deine Farbstifte? Hast du denn keinen
gelben und keinen grünen?
Zwei Frauen betraten nacheinander die Bar. – Ob ich sie kannte? – Mit der
ersten hatte ich schon einmal ein paar Worte gewechselt, die zweite hatte ich dort noch nie gesehen.

  Superlativformen, die mit am gebildet werden und nach denen mit wie? gefragt werden kann, werden kleingeschrieben (§58.2).
Zum Beispiel:
So ist es am besten (wie?).
Am
nötigsten (wie?) brauchen sie Zelte und warme Decken.
Sie hat die Aufgabe am
schnellsten (wie?) gelöst.

Wenn nicht mit wie? gefragt werden kann, muss großgeschrieben werden. In der Regel kann dann am durch an dem ersetzt werden:
Es fehlt ihnen am Nötigsten (woran? an dem Nötigsten).

aufs ...ste
In adverbialen Verbindungen, die aus aufs oder auf das und einem Superlativ bestehen und die mit wie? erfragt werden können, kann das Adjektiv groß- oder kleingeschrieben werden (§58 E1).
Sie war aufs äußerste empört.
Sie war auf das
äußerste empört.
oder:  Sie war aufs Äußerste empört.
Sie war auf das
Äußerste empört.
(wie empört?)
Alles ist aufs beste geregelt.
Alles ist auf das
beste geregelt.
oder: Alles ist aufs Beste geregelt.
Alles ist auf das
Beste geregelt.
(wie geregelt?)
Wir amüsierten uns aufs köstlichste.
Wir amüsierten uns auf das
köstlichste. 
oder: Wir amüsierten uns aufs Köstlichste.
Wir amüsierten uns auf das
Köstlichste.
(wie amüsiert?)

Aber nur Großschreibung (vgl. oben):
Wir sind auf das/aufs Schlimmste vorbereitet. (worauf vorbereitet?)
Das Einzige, was wir tun können, ist auf das/aufs
Beste zu hoffen. (worauf hoffen?).

  Gewisse feste Wendungen, die aus einer Präposition und einem artikellosen ungebeugten Adjektiv bestehen, werden kleingeschrieben (§58.3.1).
Zum Beispiel:
Man hörte von fern Musik.
Reparaturen nur gegen
bar.
Das war von
klein auf/von jung an sein größter Wunsch.
Zu kaufen von
privat: ...
eine Anzeige gegen
unbekannt.

Auch in Paarformeln wie den folgenden:
Sie arbeiteten von
früh bis spät.
Wir genossen einen wunderbaren Abend mit vielen Gästen von
nah und fern.
Freunde gehen miteinander durch
dick und dünn.
Sie werden über
kurz oder lang eine Entscheidung treffen müssen.
Es steht hier
schwarz auf weiß geschrieben.
Der Himmel ist
grau in grau.

Vgl. aber oben nichtadverbiale Wendungen wie: ein Programm für Jung und Alt

Präposition und gebeugtes artikelloses Adjektiv
In festen Wendungen, die aus einer Präposition und einem artikellosen gebeugten Adjektiv bestehen, kann das Adjektiv klein- oder großgeschrieben werden. Zum Beispiel:
Das Bild ist von nahem betrachtet noch schöner.   oder:   Das Bild ist von Nahem betrachtet noch schöner.
Du solltest noch einmal von neuem anfangen. oder: Du solltest noch einmal von Neuem anfangen.
Sie wohnt erst seit kurzem hier. oder: Sie wohnt erst seit Kurzem hier.
Wir wussten es schon seit längerem. oder: Wir wussten es schon seit Längerem.
Diese Summe ist bei weitem nicht ausreichend. oder: Diese Summe ist bei Weitem nicht ausreichend.
Die Sitzung ist bis auf weiteres vertagt. oder: Die Sitzung ist bis auf Weiteres vertagt.
Sie werden euch ohne weiteres helfen. oder: Sie werden euch ohne Weiteres helfen.

  Viele Sprachbezeichnungen sind aus Adjektiven entstanden. Wenn sie die Sprache selber bezeichnen, werden sie großgeschrieben.
Zum Beispiel:
Sie spricht vier Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.
Damals war Französisch/das Französische die Sprache der europäischen Elite.
Ich würde gerne
Portugiesisch lernen.
Mein
Spanisch ist leider nicht so gut.
etwas auf
Deutsch sagen
Der Text muss auf
Holländisch/ins Holländische übersetzt werden
Der Brief war in
Ungarisch abgefasst.
Auf gut Deutsch heißt das ...

Aber: Kleinschreibung in Verbindung mit Verben, wenn mit wie? gefragt werden kann:
Sie sprechen zu Hause englisch miteinander.
Der Brief war
italienisch geschrieben.
ein
deutsch gesprochener Film
Ihr solltet euch hier
hochdeutsch unterhalten, damit euch alle verstehen.

In einigen Fällen kann groß- oder kleingeschrieben werden:
Sie spricht Englisch (welche Sprache? Sie hat es gelernt, es ist ihre Muttersprache)
Sie spricht englisch (wie? nicht deutsch oder in einer anderen Sprache)

  Als Nomen verwendete Infinitive werden großgeschrieben (§57.2).
Zum Beispiel:
Das Reden fiel ihm schwer.
Wir werden euch beim
Umziehen helfen.
Diesmal werden die Kinder aufs
Herumrennen verzichten müssen.
Das ist gar nicht zum
Lachen.
Man hörte das helle
Klingeln der Glöckchen.
Sie beschäftigen sich mit Singen und Basteln.

Manchmal kann ein Infinitiv sowohl als Verbform als auch als Nomen interpretiert werden. Entsprechend kann klein- oder großgeschrieben werden:
... weil probieren über studieren geht.   oder:  ... weil Probieren über Studieren geht.
Sie hat schon früh sprechen gelernt
(= gelernt zu sprechen).
oder:  Sie hat schon früh Sprechen gelernt
(= das Sprechen gelernt).

Erweiterte Infinitive:
Aus zwei Elementen bestehende Infinitivgruppen werden in einem Wort mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben, wenn sie als Nomen verwendet werden (vgl. Getrennt/Zusammen, Erweiterte Infinitive):
Telefonieren während des Autofahrens ist gefährlich.
der Einsatz von Mikrofasertüchern beim
Fensterputzen und Bodenaufwischen
Das ist doch zum
Haareraufen!
Wir freuen uns aufs gemeinsame
Spaghettiessen.
Oberlandesgericht stellte Verfahren wegen
Schnellfahrens ein.
Bei
Nichterscheinen des Patienten erleidet der Arzt einen Verdienstausfall.

Aus mehr als zwei Wörtern bestehende Infinitivgruppen werden mit Bindestrich geschrieben, wenn sie als Nomen verwendet werden (vgl. Bindestrich, Erweiterte Infinitive). Dabei werden das erste Wort der Gruppe, der Infinitiv und ggf. andere Nomen großgeschrieben:
das In-der-Nase-Bohren
das
Kaffee-trinken-Gehen
das
Sich-nicht-anpassen-Wollen
zum
Aus-der-Haut-Fahren
die Kunst des
Sich-alles-noch-einmal-durch-den-Kopf-gehen-Lassens
dein ewiges
Anderen-Leuten-die-Schuld-Geben

Als Nomen verwendete Pronomen werden großgeschrieben (§57.3). Siehe aber Pronomen als Stellvertreter eines Nomens.
Zum Beispiel:
Er hat mir das Du angeboten?
das innere
Ich
Andrea ist in Italien gewöhnlich ein
Er, keine Sie.
Sie hat das gewisse
Etwas.
Sie standen vor dem
Nichts.
Er war ihr
Ein und Alles.
den Unterschied zwischen
Mein und Dein kennen

Zur Großschreibung der Anredepronomen du, ihr, Sie siehe Anredepronomen.

Pronomen, die als Stellvertreter für ein Nomen verwendet werden, schreibt man klein (§58.4).
Zum Beispiel:
Das weiß jeder. Das haben alle gewusst.
Mir geht es vor
allem um euer Wohlergehen.
Das ist
alles nicht so wichtig.
Ich kenne hier
jeden/niemanden/keinen.
Mit
manchen hatte er Kontakt, mit einigen nicht.
Er hat mir
dieses und jenes erzählen können.
Das hat mich
einiges gekostet.
Dein Fahrrad ist älter als
meines.
Dein Fahrrad ist älter als das
meine/meinige. (siehe auch unten)

Zur Schreibung von viel, wenig, eine, andere siehe Zahladjektive.
Zur Schreibung der Anredepronomen du, ihr, Sie siehe Anredepronomen.

Ausnahme:
Wenn ein Possessivpronomen mit einem Artikelwort steht und sich nicht auf ein vorangehendes oder folgendes Nomen bezieht, kann es sowohl klein- als auch großgeschrieben werden (§58 E3):
Wir laden dich und die deinen herzlich ein. oder  Wir laden dich und die Deinen herzlich ein.
Wir laden dich und die deinigen herzlich ein.  oder  Wir laden dich und die Deinigen herzlich ein.
Sie hat das ihre/ihrige dazu beigetragen. oder  Sie hat das das Ihre/Ihrige dazu beigetragen.
Jedem das seine. oder  Jedem das Seine.
Aber nur:
Dein Fahrrad ist älter als das meine/meinige.

Als Nomen verwendete Adverbien, Präpositionen, Konjunktionen und Interjektionen werden großgeschrieben (§57.5)

Adverbien:
In diesem Durcheinander kann man nichts finden.
der Übergang vom
Diesseits ins Jenseits
Leben Sie im
Hier und Jetzt!
Sie trinken und tanzen, als gäbe es kein
Gestern und kein Morgen.
Sie haben uns im
Voraus informiert.
Konzentriert euch nicht nur aufs
Woher, sondern auch aufs Wohin.

Präpositionen:
Überleg dir das
Für und Wider ganz genau!
Bei der Begrüßung sollte man seinem
Gegenüber freundlich und offen entgegentreten.
Der Spieler stand im
Aus.

Konjunktionen:
Sein ständiges Wenn und Aber geht mir auf die Nerven.

Mehrteilige Konjunktionen:
Als Nomen verwendete mehrteilige Konjunktionen werden mit Bindestrich verbunden. Man schreibt nur das erste Wort groß (§57 E4):
Das ist kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch.
das
Als-ob

Interjektionen:
Ein lautes Oh erklang.
Sein fröhliches
Hallo munterte mich auf.
Da hilft auch kein
Pfui mehr.







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. All rights reserved.
Related terms dictionary: Copyright © 1996, 1997, 2011 by University of Tübingen.
Terms of use/Data protection | Contact
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]